Kinder erleben Gemeinschaft, Handwerk, Umweltbildung und Waldpädagogik im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

Neben der soulful Indie-Folk-Band Deep River aus Hann. Münden war beim Sommerfest am Sonntag, den 14.8.2016 auch die griechische Band "PS" aus Berlin zu Gast im Mittelalterlichen Modelldorf Steinrode.

Griechisch_Deutsches_Sommerfest_CPP0802.jpg

Steinrode-Bote August 2016

Griechisch-Deutsches Sommerfest im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

Internationale Freundschaft

Beim ersten Griechisch-Deutschen Sommerfest kamen die Besucher in den Genuss von griechischer Musik, verschiedenen
Weinen, griechischen Flammkuchen mit Spinat und Fetakäse und leckeren Süßspeisen.
Die Berliner Band „PS“ mit griechischen Wurzeln und die Mündener Indie-Folk-Band Deep River sorgten für die passende Musik.
Vor genau zehn Jahren haben Jugendliche aus dem griechischen Dorf Asprangeli im Rahmen einer Jugendbegegnung beim Aufbau des Mittelalterdorfs Steinrode geholfen, was in einer Fotodokumentation zu sehen war. Im Zweiten Weltkrieg wurde Asprangeli durch Deutsche fast gänzlich niedergebrannt. Darum war es und ist es auch heute noch wichtig, ein Miteinander herzustellen.
„Umweltbildung ist in jedem Land wichtig und trägt einen großen Teil zur Lösung globaler Probleme bei“, erklärt Christian Platner, Vorsitzender des Vereins Libellula.

Beim Sommerfest am Sonntag war die Stimmung im Dorf sehr friedlich und gleichzeitig temperamentvoll.
Die Besucher ließen sich die griechischen Spezialitäten schmecken und informierten sich über die Arbeit des Vereins und Pläne für die Zukunft. Bei strahlendem Sonnenschein genossen sie Musik und Wein.
Text: Auszüge aus dem Artikel "Gelebte Freundschaft" von Wiebke Huck in der HNA Witzanhausen vom 16.8.2016

Deep_River_CPP0861.jpg
Tanz_CPP0897.jpg
Svenja_Stefan_CPP0842.jpg
PS_CPP0875.jpg
Ingo_CPP0843.jpg
Anastasia_CPP0865.jpg
empty